Damals in Bellwald, auf einer Fläche von 8x5 Meter, wurde vor 63 Jahren ganz traditionell von Hand gearbeitet. Die Schreinerei Perren AG entwickelte sich fortan laufend weiter. Was sicherlich blieb, ist der Respekt vor der Natur, das Wissen wie Holz reagiert, der gesunde Menschenverstand und der Umgang miteinander. Reinhard Perren, Geschäftsführer der 2. Generation setzt seit vielen Jahren auf sein erfahrenes Kernteam.

»Mit Evo, PointLineCAD und der Buchhaltungslösung von Sage ist die Schreinerei Perren AG komplett ausgestattet. Die Kombination der Softwarelösungen lässt viele Tätigkeiten im Büro und in der Werkstatt schneller und einfacher funktionieren.«

Reinhard Perren
Inhaber bei Schreinerei Perren AG

«Wir sind einfach wir und wir lieben unsere Arbeit», sagt Reinhard Perren ganz bescheiden. Es sei eine Art Bestimmung und liege in den Wurzeln seiner Mitarbeiter, immer das Beste zu geben. Dies würden auch ihre langjährigen und neuen Kunden spüren. So darf die Schreinerei schöne Arbeiten wie Fenster-, Innenausbauten sowie Chaletumbauten in der Region ausrichten.

Dienstleistungen wie Beratung und die Nachbetreuung werden sehr geschätzt. Man könne die Leute viel individueller abholen. Dieser Zusatzservice werde mit einem Billigprodukt nicht angeboten. Das Wort «Konkurrenz» kommt im Wortschatz der Schreinerei demnach selten vor. Mit Firmen, welche Massenproduktion betreiben, können und wollen sie sich nicht messen. «Das Leben ist zu kurz, etwas zu machen, was man nicht gerne macht.» Die Motivation, aufzustehen, um Fertigprodukte, die von irgendwo herkommen, zu montieren, wäre nicht da. Reinhard Perren möchte mit seiner Arbeit zur Wertschöpfung beitragen und will den Leuten in der Region die Attraktivität des Schreinerberufs weitervermitteln – Lernende ausbilden und ihnen das abwechslungsreiche Handwerk sowie das Verständnis für die Materialien weitergeben. «Die Jungen zieht es bedauerlicherweise nach Brig oder Visp, wenn sie im Dorf keine Weiterbildungsmöglichkeiten finden.»

Der Hobbyfotograph hält seine Arbeiten selbst fest und veröffentlicht die Aufnahmen auf seiner Website. Dort präsentiert er seinen Interessenten Eindrücke vergangener Werke in einem künstlerisch charakterlichen Stil. Bei der Analyse seiner Fotos bildet er sich zudem laufend weiter. Er findet immer wieder Inspiration und neue Ideen, um die Planung weiterer Aufträge zu optimieren. «Man lernt nie aus, sei dies bei der richtigen Belichtungseinstellung oder beim Einsetzen neuer Technologien.»

Als Kugelstosspendel bezeichnet Reinhard Perren den Wandel der Zeit. «Der Fluss ist nicht aufhaltbar. »Mit Evo, PointLineCAD und der Buchhaltungslösung von Sage ist die Schreinerei Perren AG komplett ausgestattet. Die Kombination der Softwarelösungen lässt viele Tätigkeiten im Büro und in der Werkstatt schneller und einfacher funktionieren. Man sei heute abhängig und fast gezwungen mit der Digitalisierung mitzuschwimmen. «Langfristig gesehen, bewährt sich das und wir sind dankbar, unsere Vertrauenspartner mit im Boot zu haben, um das Unmögliche – möglich zu gestalten.»